Weiterführende Links

Mittels der bundesweiten Inklusionslandkarte finden Sie auch inklusive Freizeitangebote und Projekte sowie Ansprechpartner außerhalb des Sports
Zur Inklusionslandkarte
 
Viele WLSB-Mitgliedsorganisationen haben sich bereits dem Thema "Inklusion im und durch Sport" angenommen. Auf einer Landkarte sind Best-Practice-Beispiele für inklusive Regelsportangebote gesammelt – damit Sie schnell und einfach ein passendes Sportangebot in Ihrer Nähe finden.

 Inklusions Landkarte Württemberg

 

 

 

 

Hier geht's zur Inklusions-Landkarte Württemberg
Ihr inklusives Angebot ist noch nicht auf der Landkarte zu finden? Sie möchten, dass Interessierte auch auf Ihr Angebot aufmerksam werden? Einfach den Fragebogen ausfüllen, unterschreiben und uns zukommen lassen, dann nehmen wir Ihr Angebot mit auf die Landkarte.

 

Planung von inklusiven Angeboten

Ihr Sportverein, Sportfachverband oder Sportkreis möchte sich selbst zum Thema "Inklusion im und durch Sport" auf den Weg machen? Ein guter Start kann z. B. ein inklusiver Sporttag sein, bei dem ein erster Kontakt zwischen Sportlern mit und ohne Behinderung hergestellt und ein Perspektivenwechsel ermöglicht wird, um Berührungsängste abzubauen. Nachstehend erhalten Sie wichtige Informationen und nützliche Tipps zur Planung eines inklusiven Sportangebots bzw. einer inklusiven Sportveranstaltung.

 

Handicap macht SchuleHandicap macht Schule

HANDICAP MACHT SCHULE (HMS) ist das Leuchtturmprojekt des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (WBRS) zum Thema Miteinander im Sport.  Ins Leben gerufen wurde das Projekt im Schuljahr 2013/14 von dem Württembergischen Behinderten- & Rehabilitationssportverband e.V. (WBRS) und der SportRegion Stuttgart. Anfangs mit 27 Schulen im Großraum Stuttgart gestartet, besuchen wir mit dem Projekt mittlerweile rund 50 Schulen pro Jahr in fast ganz Württemberg. Im Rahmen des Projektes besuchen Trainer Schulklassen ab der vierten Klasse und bringen den Schülern den Behindertensport aktiv näher. In den Sportarten Rollstuhlbasketball und Blindenfußball können die Schüler Erfahrungen sammeln, wie es ist mit einer Einschränkung Sport zu treiben. Die Schüler, ebenso wie die Lehrer, sollen sensibilisiert werden um dem Thema Behinderung offen gegenüber zu stehen. Unser Ziel ist es die Barrieren im Kopf abzubauen und dem Thema Inklusion, Teilhabe und Vielfalt die Türen zu öffnen.

Weitere Informationen zum Projekt

 

Noch Fragen? Dann melden Sie sich bei uns (Ansprechpartner siehe unten)!

Ansprechpartner

Sport und Gesellschaft
Alexander Fangmann
Tel. 0711 / 28077-157
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ines Rathfelder
Tel. 0711 / 28077-177
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb
„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.