WLSB

Neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer | Förderpreise | Zukunftswerkstatt

  Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier  
head
   
 

Markus Graßmann wird neuer WLSB-Hauptgeschäftsführer

Vereinsmanager Start Aufmacher Newsletter 

Zum 1. August tritt Graßmann die Nachfolge von Heinz Mörbe an

Markus Graßmann aus Ehningen bei Sindelfingen wird neuer Hauptgeschäftsführer des Württembergischen Landessportbundes (WLSB). Der 54-jährige Manager, ehrenamtliche Finanzvorstand des VfL Sindelfingen und langjährige Chef der Leichtathletik-Abteilung des VfL wird am 1. August 2020 die Nachfolge von Heinz Mörbe antreten. Dieser wird nach fast 22 Jahren im kommenden Sommer in den Ruhestand gehen. Graßmanns Ziel: „Die gesellschaftspolitische Bedeutung des Sports soll noch stärker in den Fokus rücken.“

 

Weiterlesen

 
 
 

Vereinsmanager-Ausbildung

Im neuen Jahr als Vereinsmanager durchstarten

Um die Aufgaben und Pflichten in einem Sportverein optimal erfüllen zu können, bedarf es eines speziellen Struktur- und Fachwissens, das sich von dem in der freien Wirtschaft unterscheidet. In den WLSB-Seminaren für Vereins-Führungskräfte vermitteln wir das benötigte Wissen für eine gelingende Vereinsarbeit. Die Führungskräfte-Seminare und die Ausbildung zum Vereinsmanager richten sich an alle Personen, die im Vorstand, der Geschäftsführung oder in der Geschäftsstelle von Vereinen tätig sind oder tätig werden wollen. Am besten gleich informieren und 2020 als Vereinsmanager durchstarten.

 

Mehr zur Ausbildung als Vereinsmanager C


 
 

Sportmobil NewsletterSPORTMOBIL-Tour 2020

Zwei Module stehen zur Auswahl

Das SPORTMOBIL geht auch in diesem Jahr wieder auf Tour und bereichert Vereinsfeste, Sommerfreizeiten oder einen Tag der offenen Tür. Gebucht werden können die beiden Module „Junges Engagement“ oder „Spiel- und Sportstationen“. Wer Jugendliche zur Planung, Konzepterstellung und Umsetzung einer Veranstaltung mit dem SPORTMOBIL motiviert, kann das Angebot der WSJ zu vergünstigten Konditionen buchen. Zu Sport- oder Projekttagen für Geflüchtete kommt das SPORTMOBIL auch weiterhin kostenlos vor Ort.

 

Weitere Informationen und Buchungsanfragen


 
 

Datenschutz im Verein

Holen Sie sich jetzt Praxiswissen in Workshops zur DSGVO

Im „Praxis-Workshop Datenschutz im Verein“ bekommen die Teilnehmer einen Einblick in die datenschutzrechtlichen Vorgaben für Vereine. Schwerpunkte sind unter anderem das Datenschutzrecht und entsprechende Verpflichtungen, auch aus dem Bild- und Filmrecht. Der Workshop ist jeweils in zwei Teile aufgegliedert und findet am 22. Januar und 19. Februar statt.
Oder lassen Sie sich zum Datenschutzbeauftragten im Verein ausbilden. Vom 10. bis 12. Februar lernen Sie unter anderem Grundlagen des Vereinsrechts kennen und erhalten eine Einführung in die EU-DSGVO. Außerdem werden Risikomanagement und Folgenabschätzung behandelt.

 

Weitere Informationen und Anmeldung


 
 

Bestehende Räumlichkeiten VideoKleine Fitness- und Gesundheitssportanlagen

Neues Video stellt Umnutzung bestehender Räumlichkeiten vor

Es muss nicht immer die große Investition sein. Um das finanzielle Risiko bei der Einrichtung einer Fitness- und Gesundheitssportanlage für Vereine zu verringern wurde eine Lösung erarbeitet, die zwei wichtige Voraussetzungen erfüllt: Zum einen die Nutzung bestehender Räumlichkeiten (vereinseigene Räumlichkeiten, Anmietung bestehender Räume) und zum anderen die Einbindung ehrenamtlichen Engagements (Reduzierung der Personalkosten). Dabei ist das Ziel, kleineren Vereinen mit geringerem Nutzerpotenzial den Einstieg in den Gesundheits- und Fitnesssport zu ermöglichen. Hierdurch wiederrum können die Mitglieder über den Leistungs- und Wettkampfsport hinaus an den Verein gebunden und neue Mitgliederpotenziale erschlossen werden.

 

Zum Video und weiteren Informationen


 
 

Änderungen bei Verdienstgrenze und Mindestlohn für Minijobber

Erhöhung des Mindestlohns und neue Verdienstgrenzen für kurzfristige Minijobs

Der gesetzliche Mindestlohn wurde zum 1. Januar 2020 erneut angehoben. Er stieg von 9,19 Euro auf 9,35 Euro pro Stunde. Was heißt das für die Sportvereine? Gerade bei Minijobbern hat die Erhöhung zwar keine finanzielle Auswirkung, dafür aber Folgen für die Arbeitszeit. Denn die Grenze von 450 Euro bleibt bestehen. Bisher bedeutete das, dass ein geringfügig Beschäftigter knapp 49 Stunden für diesen Betrag arbeiten durfte, von Januar an sind es noch rund 48 Stunden.
Die Verdienstgrenzen für die Pauschalbesteuerung der kurzfristigen Minijobs wurde Anfang Januar 2020 ebenfalls angehoben. Die Bedingungen für die pauschale Besteuerung von kurzfristigen Minijobs wurde damit an die allgemeine Lohnentwicklung angepasst. Der durchschnittliche Verdienst pro Arbeitstag liegt ab 2020 bei maximal 120 Euro und der durchschnittliche Stundenverdienst bei maximal 15 Euro.

 

Mehr zum Mindestlohn | zur Verdienstgrenze


 
 

Förderpreise StiftungFörderpreise der WLSB-Sportstiftung

Bewerbung nur noch bis 15. Januar möglich

Die WLSB-Sportstiftung schreibt gemeinsam mit Kooperationspartnern jedes Jahr Förderpreise für kreative und außergewöhnliche Ideen und Projekte in vier Kategorien aus. Bewerben können sich alle gemeinnützigen Sportvereine mit Sitz in Baden-Württemberg. In jeder Kategorie werden insgesamt 7000 Euro vergeben, je ein Förderpreis über 4000 Euro und je zwei Annerkennungspreise mit 1500 Euro. Die Kategorien sind „Ehrenamtliches Engagement“, „Soziale Kompetenz“, „Präventionskonzepte im Verein“ und „Kooperationsmodelle“. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2020.

 

Weitere Informationen und Bewerbungsbogen


 
 

Fristen für Fördermittel enden

Noch bis 31. Januar Zuschüsse beantragen

WLSB-Mitgliedsvereine, bei denen Personen tätig sind, die im Besitz einer gültigen DOSB-Lizenz sind, können aus Sportfördermitteln des Landes Baden-Württemberg Beschäftigungskostenzuschüsse erhalten. Gemeint sind lizenzierte Übungsleiter, Trainer, Vereinsmanager und Jugendleiter. Anträge können noch bis 31. Januar ausschließlich online über das Internetportal meinWLSB gestellt werden.
Der WLSB unterstützt außerdem die Sportvereine bei der Anschaffung von Sport- und Pflegegeräten mit Geldern aus dem Sportstättenbau-Fördertopf. Will ein Verein beim WLSB Fördermittel für Sport- oder Pflegegeräte beantragen, die er 2019 erworben hat, sollte er die Antragsfrist im Blick behalten. Diese endet ebenfalls am 31. Januar 2020.

 

Mehr zu DOSB-Lizenzen | Sportgeräten


 
 

Zukunftswerkstatt Beitrag NewsletterZukunftswerkstatt mit dem WLSB

Es sind noch freie Termine verfügbar

Viele Sportvereine haben immer häufiger Schwierigkeiten bei der Besetzung ehrenamtlicher Posten und müssen sich entscheiden, welche Themen und Aufgaben sie bearbeiten möchten oder müssen gemeinsame Ziele in einem neu zusammengesetzten Vorstandsteam definieren. Der WLSB unterstützt die Vereine mit der Methode „Zukunftswerkstatt“. Für das Jahr 2020 sind hierfür noch Plätze frei. Die genauen Termine und detaillierte Informationen können bei WLSB-Referent Andy Biesinger erfragt werden (Tel.: 0711/28077-176 / E-Mail: beratung@wlsb.de).

 

Weitere Informationen


 
 

Aktuelles, Veranstaltungen, Wissenswertes

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport – Der Volleyball Bundesligist VfB Friedrichshafen bietet in der kommenden Saison 2020/21 die Möglichkeit, ein FSJ im Verein zu absolvieren.

 

Publikumspreis „Sterne des Sports“ 2019 – Ab sofort kann das Sportpublikum abstimmen, wer die begehrte Auszeichnung erhält.

 

Handball-B-Lizenz – Die Bewerbungen zur B-Lizenz-Ausbildung 2020 sind nun für alle lizenzierten Handball-C-Trainer online möglich.

 

Kinderturn-Kongress 2020 – Jetzt zum Kindertrun-Kongress anmelden und vom 15. bis 17. Mai in über 180 attraktiven Workshops mit zahlreichen Referenten Neues erfahren und diskutieren.

 

 
 
 

Seminare

Eine Auswahl an Bildungsseminaren von WSJ und WLSB in den nächsten Monaten

25.01.

Verantwortung im Verein – Ohne Team kein Erfolg

17.-18.02.              

Wirkungsvolle Visualisierung stärkt Vereinsmanager

19.-20.02.

Rechts-, Haftungs- und Versicherungsfragen im Sportverein

21.-22.02.

Grundlagen der Vereinsbesteuerung

29.02.

Das 1x1 der Pressearbeit

13.-15.03. Erlebnispädagogik in der Praxis
21.03. Führungskompetenz im Ehrenamt
28.03. Wie sag’ ich’s nur…?
28.-29-03. Freizeitmaßnahmen planen, organisieren, gestalten
20.-21.04.

Zukunftsbaustein Jugendarbeit

 

Weitere Informationen und Anmeldung zum Bildungsprogramm 2020

 
 
   
 

Tipp der Wochejufa

WLSB-Berater Lumosa stellt am 30. Januar in Oberjettingen LED-Beleuchtungssysteme für Sportplätze vor

Für optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen ist ein perfekt ausbalanciertes Beleuchtungssystem eine wichtige Grundvoraussetzung. Dabei bietet die LED-Flutlichttechnologie im Vergleich zur konventionellen Technik gleich mehrere Vorteile. Neben verbesserter Lichtqualität sorgt sie für einen geringeren Energieverbrauch und reduziert damit die Betriebskosten. Darüber hinaus bietet sie höchsten Bedienkomfort. Denn mithilfe des programmierbaren Beleuchtungseinsatzes können verschiedene, voreingestellte Beleuchtungsmodi aktiviert werden – sei es für den Trainings- oder Spielbetrieb, die Grundbeleuchtung oder die Vereinsfeier.

 

Interessierte Vereins- und Kommunalvertreter haben bei der WLSB-Infotour „Beleuchtung von Sportanlagen mit LED-Technik“ am 30.01.2020 in Oberjettingen die Gelegenheit, sich mit dem neuesten Wissen rund um die LED-Technologie auszustatten. Im Anschluss an den Theorieteil findet eine exklusive Besichtigung der vor Ort installierten Flutlichtanlage statt. Also am besten gleich kostenlos anmelden.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

 
   
 
mein wlsb   wlsb-branchenbuch   wlsb-infothek
 
     
 
Herausgeber: Württembergischer Landessportbund e.V.
SpOrt Stuttgart
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/28077-100
Fax: 0711/28077-101
info@wlsb.de

Impressum

 

Bei dieser E-Mail handelt es sich um eine automatische versendete Nachricht. 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr empfangen? Klicken Sie einfach auf Abmelden.

 

Ansprechpartner

Öffentlichkeitsarbeit
und Kommunikation
Tel. 0711 / 28077-187
Fax 0711/ 28077-101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!