WLSB

Kügelchen im Kunstrasen sorgen für Aufregung | Sportabzeichen-Tourstopp in Waiblingen | Obergrenze für Midi-Jobs erhöht

  Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier  
head
   
 

Kügelchen im Kunstrasen sorgen für Aufregung

Kunstrasen Aufmacher 

Europäische Chemikalienagentur prüft Verbot, Land streicht Förderung für solche Kunstrasenplätze

Bei Spielern sind Kunstrasenplätze äußerst beliebt. Doch in Sachen Umweltschutz stehen sie am Pranger – vor allem die verschiedenen Typen von Gummigranulaten. Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) arbeitet derzeit an einem Vorschlag, wie mit diesem Mikroplastik im Kunstrasen umgegangen werden soll. Unabhängig davon hat der Umweltausschuss des Landtags Anfang Juni beschlossen, die Förderung von mit Gummigranulat verfüllten Plätzen umgehend einzustellen. Zum aktuellen Stand hat der WLSB wichtige Fragen und Antworten zusammengestellt.

 

Zu den Fragen und Antworten

 
 
 

Sportabzeichen-Tourstopp in Waiblingen

Am 12. Juli macht die Sportabzeichen-Tour Halt in Waiblingen

Bei der Sportabzeichen-Tour können sich Schulen, Unternehmen, Familien, Vereine und alle
Interessierten einen ganzen Tag sportlich miteinander messen, sich gegenseitig zu
Höchstleistungen motivieren oder einfach in den Disziplinen ausprobieren. Neben dem Erwerb des Deutschen Sportabzeichens wird auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. So werden unter anderem Familien-Parcours aufgebaut und das Sportmobil der WSJ wird vor Ort sein.

 

Zum Veranstaltungsflyer


 
 

Das neue WLSB Spezial ist erschienenWLSB Spezial 2 2019

Dieses Mal steht soziales Engagement im Mittelpunkt

Das WLSB Spezial zum Thema „Soziales Engagement“ liegt bereits im Briefkasten Ihrer Geschäftsstelle. In der zweiten Ausgabe des Jahres 2019 werden unter anderem die Integration, Inklusion, Jugendarbeit und Umwelt behandelt. Außerdem wird aufgezeigt, wie Vereine ihren Mitgliedern mehr als nur Sport bieten.

 


 
 

24 Stunden motiviert nutzen

Beruf, Familie und Ehrenamt unter einen Hut bringen

Im Seminar „Mein Tag hat auch nur 24 Stunden“ am Samstag, 20. Juli in der Landessportschule Ruit beschäftigen sich die Teilnehmer mit ihren Rollen, deren Anforderungen und Fallstricken. Sie lernen Grundlagen über Stress und wie man ihm begegnen kann. Außerdem geht es darum, wie Kommunikation und Transparenz im Ehrenamt die Belastung senken können. Die Inhalte richten sich an Frauen und Männer gleichermaßen. Jeweils eine kompakte Übersicht der Themen gibt es in den Kurzschulungen der Sportkreise. Diese werden regional als Abendveranstaltungen unter der Woche angeboten. Die Anmeldung zu den Kurzschulungen erfolgt direkt über den Sportkreis. Die nächsten Termine: 25. Juli (Ostalb), 18. September (Ravensburg), 9. Oktober (Göppingen), 22. Oktober (Hohenlohe), 23. Oktober (Ludwigsburg), 28. November (Esslingen).

 

Zum Seminar am 20. Juli | Weitere Informationen zu den Kurzschulungen


 
 

Paragraphen kleinNeue Broschüre der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Die neue Broschüre ist jetzt auf der WLSB-Website zu finden

Die Berufsgenossenschaft der Banken, Versicherungen, Verwaltungen, freien Berufe und besonderer Unternehmen, kurz Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), ist auch der gesetzliche Unfallversicherungsträger für Sportvereine, Sportverbände und alle Organisationen des Sports. Der neuen Broschüre können Sie wichtige Informationen zu Themen wie beispielsweise dem der Sichherheit und dem Gesundheitsschutz bei der Arbeit im Sportverein entnehmen.

 

Zur Broschüre


 
 

Save the Date: Sportmedizinisches Seminar zum Thema "Sporttypen“

Am Samstag, 09. November findet im SpOrt Stuttgart das 43. Sportmedizinische Seminar statt

Jetzt im Kalender vormerken: Bei der gemeinsamen Veranstaltung des WLSB in Kooperation mit der Sportärzteschaft erhalten die Teilnehmer spannende Einblicke in die Themen Sport, Medizin und Gesundheit. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt des 43. Sportmedizinischen Seminars auf den verschiedenen „Sporttypen“ und der Frage: „Welcher Sport passt zu wem?“. Die beiden Expertenvorträge am Vormittag werden durch passende praxisorientierte Workshops am Nachmittag ergänzt. Die Anmeldung zur Veranstaltung ist online ab September möglich.

 


 
 

Geld„Übergangsbereich“ ersetzt „Gleitzone“

Ab dem 1. Juli 2019 wird die Obergrenze für Midi-Jobs von bisher 850 Euro auf 1.300 Euro erhöht

Für Arbeitnehmer, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung mit einem regelmäßigen Arbeitsentgelt im Übergangsbereich (neuer Begriff für Gleitzone) ausüben, gelten besondere Regelungen für die Ermittlung der Beitragsbemessungsgrundlage und die Beitragstragung. Durch das Gesetz über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung werden die beitrags-, melde- und leistungsrechtlichen Regelungen für Beschäftigungen in der bisherigen Gleitzone geändert. Neben der Begriffsänderung von „Gleitzone“ in „Übergangsbereich“ wird die Verdienstobergrenze der Midi-Jobber ab 1. Juli 2019 auf 1.300 Euro erhöht. Weitere Informationen zu den versicherungs-, melde- und beitragsrechtlichen Regelungen finden Sie auf dem Informationsportal für Arbeitgeber.

 

Zum Informationsportal


 
 

Sportabzeichen-Wettbewerbe

Gemeinsam mit der Familie oder Schulklasse antreten

Sommerzeit ist Sportabzeichenzeit! Je nach Alter und Geschlecht gibt es unterschiedliche Anforderungsprofile und Leistungserfordernisse. Machen Sie das Deutsche Sportabzeichen zum festen Bestandteil Ihres Lebens und stecken Sie Ihre Familie oder Schulklasse mit Ihrer Begeisterung an – beim Schul- oder Familienwettbewerb des WLSB und der Sportkreise.

 

Schulwettbewerb  |  Familienwettbewerb  |  Mehr Infos zum Sportabzeichen


 
 

Aktuelles, Veranstaltungen, Wissenswertes

#BeInclusive EU Sport Awards – Die Europäische Kommission hat die Bewerbungsphase der Awards eröffnet. Diese wird bis zum 23. Juli 2019 laufen.

 

Sichtungsturnier Beachhandball – Am 20. Juli 2019 wird ein Sichtungsturnier der drei Landesverbände Baden, Südbaden und Württemberg in Bartenbach durchgeführt.

 

Fördergelder für Klimaschutz in Sportstätten – Vom 1. Juli bis 30. September 2019 können Sportvereine wieder Fördergelder für Klimaschutzprojekte im Rahmen der Kommunalrichtlinie beantragen.

 

Volunteers UEFA EURO 2020 – Der Registrierungs- und Bewerbungsprozess für das UEFA EURO 2020 Volunteer-Programm in München hat begonnen.

 

 
 
 

Seminare

Eine Auswahl an Bildungsseminaren von WSJ und WLSB in den nächsten Monaten

03.-04.07.

Richtig dosiert: Ausdauer und Gesundheitssport

05.-06.07.             

Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter

10.-12.07.

Lebensfreude durch Bewegung

13.07.

Das 1 x 1 des Sponsoring im Verein

19.-21.07.

Ideen für mehr Abwechslung im Freizeitsport mit Kindern

20.07.

Ehrenamt, Familie und Beruf

05.-09.08. Jugendleiter Basisstufe SportAssistent/Juleica
13.-15.09. Das 1 x 1 des Aufwärmens
04.10. Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport
11.-13.10. Fitness Cocktail – bekömmlich gemixt
 
 
   
 

Tipp der WocheARAG Logo

Gut versichert – auch im Probetraining

Ob Schnuppertraining, Übungsstunden auf Probe, Fitnesskurse oder offene Lauftreffs – wer als Nichtmitglied an solchen Vereinsangeboten teilnimmt, ist über den regulären Sportversicherungsvertrag des WLSB-Partners ARAG grundsätzlich nicht geschützt. Dies gilt auch für sogenannte Schnupperkurs-Teilnehmer. Die Nichtmitgliederversicherung bietet dem Verein einen „sicheren“ Mehrwert bei der Gewinnung neuer potentieller Mitglieder. Denn über diese sind die Teilnehmer bei der aktiven Teilnahme an Sportangeboten des Vereins genauso abgesichert wie Mitglieder. Abgedeckt sind die drei Bereiche Haftpflicht, Unfall und Rechtsschutz. Vorteile sind somit, dass Ihr Verein für einen unbeschwerten Einstieg in den Sport sorgt, da Interessierte nicht sofort Mitglied werden müssen aber genauso abgesichert sind wie Vereinsmitglieder. Zudem bleibt der Versicherungsschutz für alle Nichtmitglieder langfristig günstig, da der Beitrag nach Vereinsgröße gestaffelt ist und jeweils für ein Jahr gilt.

 

Weitere Informationen zur Nichtmitgliederversicherung

 
   
 
mein wlsb   wlsb-branchenbuch   wlsb-infothek
 
     
 
Herausgeber: Württembergischer Landessportbund e.V.
SpOrt Stuttgart
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/28077-100
Fax: 0711/28077-101
info@wlsb.de

Impressum

 

Bei dieser E-Mail handelt es sich um eine automatische versendete Nachricht. 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr empfangen? Klicken Sie einfach auf Abmelden.

 

 

Ansprechpartner

Öffentlichkeitsarbeit
und Kommunikation
Tel. 0711 / 28077-187
Fax 0711/ 28077-101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!