WLSB

Der WLSB setzt sich für den Bädererhalt ein | Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung | Bewegungsangebote für ältere Menschen vor Ort

  Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier  
head
   
 

Der WLSB setzt sich für den Bädererhalt ein

 Schwimmerin Newsletter

Verbändeallianz sieht Landesregierung in der Pflicht

Die Bäderallianz Baden-Württemberg hält Flüsse und Seen für die Schwimmausbildung von Kindern und Jugendlichen für ungeeignet. Diese Möglichkeit hatte Ministerpräsident Winfried Kretschmann kürzlich ins Spiel gebracht, indem er darauf verwies, er selbst habe in der Donau das Schwimmen gelernt und kein Hallenbad gebraucht. „Vermutlich blieb dem Ministerpräsident seinerzeit gar nichts anderes übrig, weil das Hallenbad in seinem Heimatort Sigmaringen-Laiz erst 1962 gebaut wurde. Das musste aber vor kurzem wegen seines seit langem maroden Zustandes für einige Zeit geschlossen werden. Wir bezweifeln stark, dass Lehrer, Eltern und die 400 Kinder von Schulen und Kindergärten dazu bereit gewesen wären, den Schwimmunterricht in die nahe gelegene Donau zu verlegen“, sagt Andreas Felchle, Präsident des WLSB.

 

Zur Pressemitteilung

 
 
 

Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung

„Noch immer tun sich manche Sportvereine mit der DSGVO schwer“

Die vor gut einem Jahr eingeführte DSGVO sorgt noch immer für Irritationen. Eine Abmahnwelle sei aber nicht zu befürchten, erklärt der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink. „Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man mit der Grundverordnung umgeht“, meint er und bietet den Vereinen im Interview Hilfe an. Auch im Bildungsangebot des WLSB finden Sie regelmäßig Seminare zum Thema DSGVO. Die nächsten „Praxis-Workshops Datenschutz“ finden im September statt.

 

Zum Interview | Zum Praxis-Workshop Datenschutz


 
 

Farbe bekennen NewsletterFarbe bekennen

Öffentliche Mittagspause auf dem Schlossplatz

Zum 70. Mal jährte sich am 23. Mai der Tag, an dem das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ausgerufen wurde. Deshalb wurde auf dem Stuttgarter Schlossplatz an diesem Tag um zwölf Uhr eine „öffentliche Mittagspause“ abgehalten. Dabei wurde Farbe bekannt für die repräsentative Demokratie und eine offene Gesellschaft. Auch der WLSB steht für Buntheit und Vielfalt. Daher waren auch Mitarbeiter des WLSB vor Ort. Bilder dazu finden Sie in unserer Facebook-Galerie.

 

Zur Facebook-Bildergalerie


 
 

Begehung der Landessportschule Albstadt

„Transparenz über die Bedingungen schaffen"

Bei einer Begehung der Landessportschule Albstadt analysierten WLSB-Referentin Ines Rathfelder, Sport-Inklusionsmanager Alexander Fangmann und Behindertensportlerin Kerstin Abele vor Ort die Barrierefreiheit und Zugänglichkeit. Das Trio legte sein Hauptaugenmerk auf den Istzustand der Sport- und Wohnstätten. „Es ist wichtig Transparenz über die Bedingungen an der Landessportschule zu schaffen“, erklärt Fangmann. So steht beispielsweise im Gästehaus Hohenzollern ein behindertengerechtes Zimmer zur Verfügung. Außerdem sind die Seminarräume in der neuen Multifunktionshalle sehr gut zugänglich. Die Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie ab jetzt auf der Homepage der LS Albstadt unter den jeweiligen Gebäuden als PDF zum Download.

 

Zur Landessportschule Albstadt


 
 

inklusion beitragFördermittel Inklusion

Noch bis zum 30. Juni können Fördermittel für Inklusion im und durch Sport beantragt werden

Der WLSB fördert all diejenigen Mitgliedsorganisationen, die sich mit ihrer Arbeit für inklusive Maßnahmen im Sport einsetzen und das Thema nachhaltig angehen möchten. Dazu gehören neben inklusiven Sportangeboten auch Projekte und Veranstaltungen, die für das Thema „Inklusion im und durch Sport“ sensibilisieren. Förderfähig sind alle Maßnahmen, die im Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019 stattgefunden haben oder noch stattfinden werden. Die Antragsfrist endet am 30. Juni 2019.

 

Weitere Informationen


 
 

Jetzt noch für die Sterne des Sports bewerben

Vereine können sich noch bis zum 30. Juni für den „Oscar des Breitensports“ bewerben

Die Bewerbungsphase für die „Sterne des Sports“ 2019 neigt sich dem Ende zu. Noch bis zum 30. Juni können Vereine ihre Bewerbungen online einreichen. Mit der Teilnahme am Wettbewerb des DOSB und der Volksbanken Raiffeisenbanken besteht die Chance auf Preisgelder bis insgesamt 14.000 Euro. Außerdem können Vereine so auf sich aufmerksam machen, Anerkennung bekommen und dadurch möglicherweise Menschen gewinnen, die sich engagieren möchten. Entscheidend bei der Qualität eingereichter Projekte ist nicht die Größe des Vereins. Eine Bewerbung ist in elf Themenfeldern möglich.

 

Weitere Informationen


 
 

fitte seniorenBewegungsangebote für ältere Menschen vor Ort

Vom 11. bis 12. Juli die Gestaltung von Übungsangeboten für Ältere im Seminar kennenlernen

Ein bewegungsaktiver Lebensstil ist wichtig für ein selbstständiges Leben im Alter. Doch wie gelingt es, ältere Menschen zu erreichen, die bislang keinen Zugang zu körperlicher Aktivität gefunden haben? Gefragt sind niederschwellige Programme, die zu mehr Bewegung motivieren. Mit ihren vielfältigen Angeboten sind Sportvereine wichtige Akteure für die Bewegungsförderung in Kommunen und Städten. Das Seminar verknüpft theoretische Grundlagen mit praktischen Elementen, die wertvolle Anregungen für die Gestaltung von Übungsangeboten für Ältere und die Netzwerkarbeit vor Ort bieten.

 

Zum Seminar


 
 

Neuer Spielplatz mit Hilfe von bw crowd finanziert

Nun kann der TV Hohenacker mit dem Bau beginnen

Begonnen hat alles mit der Teilnahme der Projektinitiatorin Nicole Izyk vom TV Hohenacker am WLSB-Workshop „Finanzierung VEREINfacht“. In diesem informierten Experten des WLSB-Partners BW-Bank über die Möglichkeit der Finanzierung mit Hilfe von Crowdfunding. Detailliert wurde gezeigt und erklärt, was sich hinter der Plattform bw crowd verbirgt, wie diese funktioniert und vor allem wie eigene Projekte erfolgversprechend initiiert werden können. Kurze Zeit später setzte der TV Hohenacker die Theorie in die Praxis um und stellte sein Projekt „Ein neuer Spielplatz für die Kids“ auf bw crowd ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn es wurde sogar mehr Geld gesammelt als benötigt. Jetzt steht dem Bau des neuen Spielplatzes also nichts mehr im Weg und der TV Hohenacker kann sich über einen wichtigen Baustein freuen, der die Nachwuchsarbeit fördert und zudem die Gemeinschaft und das soziale Miteinander im Verein weiter stärkt.

 

Weitere Informationen zu bw crowd | Zum Spielplatz-Projekt


 
 

Aktuelles, Veranstaltungen, Wissenswertes

RadCHALLENGE 2019 gestartet – Ziel der RadCHALLENGE ist es, dass alle am STADTRADELN teilnehmenden Kommunen bis Ende September gemeinsam mindestens 11.066.639 Kilometer erradeln.

 

Sportabzeichen-Wettbewerb für Betriebe 2019 – Zusammen mit den Kollegen sportlich aktiv werden und pro Sportabzeichen garantiert 5 Euro erhalten. Ganz einfach anmelden, loslegen und Geldpreise kassieren.

 

26. Stuttgart-Lauf: Rundum gelungen! – Bestes Laufwetter, tolle Stimmung und reibungsloser Ablauf im NeckarPark: Stuttgart läuft entspannt am Wahlsonntag.

 

DOSB fordert höhere Freibeträge für Ehrenamtliche – Die Gewinnung von Engagierten ist laut Sportentwicklungsbericht 2017/18 die große Herausforderung für die Zukunft.

 

 
 
 

Seminare

Eine Auswahl an Bildungsseminaren von WSJ und WLSB in den nächsten Monaten

28.-30.06.

Tai Chi… Bewegung als Erlebnis

05.-06.07.             

Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter

08.-09.07.

Rechts-, Haftungs- und Versicherungsfragen im Sportverein

09.07.

Leistungstest und Leistungsmessung im Breiten- und Wettkampfsport

10.-12.07.

Lebensfreude durch Bewegung

11.-12.07.

Bewegungsangebote für ältere Menschen vor Ort

13.07. Das 1 x 1 des Sponsoring im Verein
13.-14.07. Das Miteinander gewinnt! Spiele einmal anders
20.07. Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport
19.-21.07. Ideen für mehr Abwechslung im Freizeitsport mit Kindern
05.-09.08. Jugendleiter Basisstufe SportAssistent/Juleica
 
 
   
 

Tipp der WocheEndress Katalog

Sportplatzpflege in Eigenleistung – auf die richtigen Geräte
kommt es an!

Der WLSB-Berater Endress wartet für die neue Outdoor-Saison mit einigen Neuheiten an Sportplatz-Pflegegeräten auf. Technik macht schließlich das Leben leichter. Das trifft auch auf die Sportplatzpflege in den Vereinen zu. Die neuesten Trends und Produkte finden Sie im aktuellen Endress-Katalog 2019. Neben qualitativ hochwertigen Produkten spielt bei Endress selbstverständlich auch der Service eine große Rolle. Ihnen steht immer ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung, der alle Details der jeweiligen Geräte kennt und daher auch bestens weiß, was für den gewünschten Einsatzbereich optimal geeignet ist. Ob Motorsäge, Rasenmäher, Rasentraktor oder Häcksler – bei Endress Motorgeräte findet jeder Verein, was er für seine Sportanlagenpflege benötigt. Und zwar zu ehrlichen Preisen und mit einem professionellen Service. Deshalb am besten gleich den neuen Katalog online durchblättern.

Zum Online-Katalog

 
   
 
mein wlsb   wlsb-branchenbuch   wlsb-infothek
 
     
 
Herausgeber: Württembergischer Landessportbund e.V.
SpOrt Stuttgart
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/28077-100
Fax: 0711/28077-101
info@wlsb.de

Impressum

 

Bei dieser E-Mail handelt es sich um eine automatische versendete Nachricht. 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr empfangen? Klicken Sie einfach auf Abmelden.

 

Ansprechpartner

Öffentlichkeitsarbeit
und Kommunikation
Tel. 0711 / 28077-187
Fax 0711/ 28077-101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!