Baden-Württemberg gilt als Vorzeigeland des Ehrenamts – auch dank der Sportvereine. Doch die Ehrenamtlichen müssen allzu viel ihrer wertvollen Freizeit aufwenden, um bürokratische Hindernisse zu überwinden. Der WLSB setzt sich deshalb auf Landes- und auf Bundesebene für eine spürbare Entlastung der Sportvereine von bürokratischen Hindernissen ein.

Das WLSB-Präsidium hat dazu ein Positionspapier verabschiedet mit dem Titel "Ehrenamt findet nicht am Schreibtisch statt". Denn in den württembergischen Sportvereinen übernehmen mehr als 150.000 Ehrenamtliche Verantwortung in einem Wahlamt. Sie brauchen Unterstützung, damit sie sich um moderne Sport- und Bewegungsangebote, Geselligkeit und Begegnung, soziale Teilhabe und gesellschaftlichen Zusammenhalt kümmern können – statt Gesetze und Verordnungen zu studieren, Auflagen zu erfüllen oder Formulare auszufüllen.

 

 

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb

 „Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“

Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.