Die Württembergische Sportjugend (WSJ) hat am 24. März 2015 neun Jugendmitarbeiter für deren herausragendes Engagement in ihrem Sportverein ausgezeichnet. Die so genannten VORBILDER wurden bei einer feierlichen Gala in der Landesbausparkasse Baden-Württemberg in Stuttgart geehrt. Die glücklichen Preisträger erhielten jeweils die Trophäe "VICTOR" sowie Gutscheine und Bargeld im Wert von je 1.000 Euro. Zum 10-jährigen Jubiläum des Wettbewerbs gab es zudem für jedes VORBILD einen Sonderpreis.

„Die VORBILDER 2014 sind ein Glücksfall für den Kinder- und Jugendsport. Ihr Engagement ist alles andere als selbstverständlich, kann nicht oft genug erwähnt und muss entsprechend gewürdigt werden“, sagte der WSJ-Vorsitzende Andreas Schmid. „Die Gewinner sind Paradebeispiele. Man kann und soll sich an ihnen orientieren – wissend, dass sich nicht jeder so für seinen Verein einsetzen kann“, so der WSJ-Vorsitzende weiter. „Wir unterstützen den Wettbewerb deshalb besonders gern, weil hier nicht die Großen im Blickfeld stehen“, meinte Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, bei der Preisverleihung im letzten Jahr. Wichtig seien die Stillen im Land, ohne die der Vereinssport nicht funktioniere, so Schneider weiter. Die müsse man ehrend herausheben. Und genau das passiere an diesem Abend.

Die Auszeichnung VORBILDER des Jahres ging in den drei Kategorien "Trainer/Übungsleiter", "Jugendleiter/Jugendsprecher" und "Betreuer/Helfer/Mitarbeiter" an folgende Gewinner:

 

Kategorie „Trainer/Übungsleiter“:
Vorbilder2014 Trainer Übungsleiter

Margit Strnad (67 Jahre, VfL Waiblingen, Turnen)

Roland Brenzinger (69 Jahre, Budo Club e.V. Polizei, Judo/Jiu Jitsu)

Kai Penteker (36 Jahre, TG Biberach, Taekwondo)

 

 

 Kategorie „Jugendleiter/Jugendsprecher“:
Vorbilder2014 Jugendleiter Jugendsprecher
Ute Haller (56 Jahre, TC Großheppach, Tennis)

Beate Bolz (52 Jahre, TSV Dennach, Faustball)

Ralph Burkhardt (30 Jahre, SV Brettheim, Fußball)

 

 

 Kategorie „Betreuer/Helfer/Mitarbeiter“:
Vorbilder2014 Betreuer Helfer Mitarbeiter
Klaus König (60 Jahre, SV Ingersheim, Gesamtjugend)

Max Burkhardt (22 Jahre, TSG Ailingen, Leistungsturnen)

Klaus-Dieter Glück (59 Jahre, TV Oberhaugstett, Leichtathletik)

 

 

Überreicht wurden die Preise vom Nordischen Kombinierer Manuel Faißt, Ringer Frank Stäbler, Europa- und Weltmeister im Schwimmen Thomas Lurz sowie dem 19-jährigen Boxtalent Vincent Feigenbutz – alles Spitzensportler aus dem Ländle. Die Preise im Wert von je 1.000 Euro stellten die Firmen ebm-papst, JUFA und Tripsdrill zur Verfügung.

Die hochkarätige Wettbewerbsjury bestand aus Kultusminister Andreas Stoch, Integrationsministerin Bilkay Öney, Volleyball-Rekordnationalspielerin Renate Riek-Bauer, Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, Dr. Andreas Wagner, Chefredakteur SWR-Hörfunk, Sportjournalist Klaus Schlütter, dem Bürgermeister der Stadt Meckenbeuren und WSJ-Vorsitzenden Andreas Schmid.

Weitere Eindrücke von der Preisverleihung VORBILDER 2014 finden Sie auf der Facebookseite der WSJ.

wlsb-branchenbuch-schmal
wlsb-infothek-schmal
mein-wlsb-schmal